Biologie

Einblicke in den Unterricht

Im Biologieunterricht ist das Begreifen und Anfassen für den Lernfortschritt unerlässlich. Die Aktivität der Schüler wird durch Experimente, Untersuchung an Realobjekten, Beobachtungen und Gestaltung von Plakaten und Präsentationen gefördert. Das geschieht auch am Gymnasium Schrobenhausen.

Jahrgangsstufe 5: Im Rahmen des Themas "Ernährung und Verdauung" weisen die Schülerinnen und Schüler experimentell Nährstoffe in der Milch nach. Eiweiß-Nachweis mit Essigsäure.

Jahrgangsstufe 6: Im Schwerpunkt Biologie erhalten die Schüler einen Überblick über die Wirbeltiere in verschiedenen Lebensräumen sowie über den Bau und die Lebenserscheinungen von Blütenpflanzen.

Die Lernenden können an Frischmaterial wie zum Beispiel dem Wiesensalbei, einem Lippenblütler, den Bestäubungsmechanismus dieser Pflanzenfamilie experimentell erforschen. Praktische Übungen wie das Erstellen eines Herbariums lässt die Schüler die Diversität des Pflanzenreiches erleben. Die Beobachtung als naturwissenschaftliche Arbeitsmethode wird z. B. durch die Durchführung von Keimungsversuchen mit Bohnen geschult.

Untersuchung von Blüten,  Erstellen eines Herbars, Keimungsversuche

Jahrgangsstufe 8: In dieser Jahrgangsstufe erhalten die Schüler neben Kenntnissen über Bau, Fortbewegung, Ernährung sowie Fortpflanzung und Entwicklung der Insekten auch einen Überblick über die Artenvielfalt dieser Klasse. Dazu haben die Schüler in 4-er-Gruppen Plakate mit dem Thema "Insekten - wundersame Gestalten" erstellt.

 

Jahrgangsstufe 9: Im Rahmen des Biologieunterrichts wurden Schweineaugen präpariert. Dabei konnten die Schüler ihr zuvor erworbenes Wissen über den Bau und die Funktion des Auges anwenden.

Jahrgangsstufe 10: Im Rahmen der „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ und unter dem Motto „Nachhaltige Ernährung“ wurde gemeinsam mit einer 10. Klasse eine kleine Ausstellung zum Thema „Nachhaltige Ernährung – Essen für die Zukunft“ gestaltet. Die Idee sowie einige der verwendeten Materialien stammen vom bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, weitere Materialien wurden von der Klasse selbst erstellt.
Die Ausstellung thematisierte Aspekte der gesunden Ernährung, der Nachhaltigkeit bezüglich der Herstellung von Lebensmitteln, des Klimaschutzes, der fairen Wirtschaft, der Schonung der Umwelt sowie viele weitere Themen.
Nach der Fertigstellung wurde die Ausstellung von den anderen Klassen der 10. Jahrgangsstufe im Rahmen des Biologieunterrichts besucht. Zudem stand die Ausstellung auch anderen Jahrgangsstufen, beispielsweise innerhalb des Natur-und-Technik- oder Geografieunterrichts, offen.

Grundwissen ist auch in den Fächern Natur und Technik sowie Biologie ein unerlässliches Fundament schulischen Erfolgs.

Lehrkräfte

  • StR Christian Beer
  • StRefin Cornelia Ebner
  • OStRin Dr. Veronika Eggert
  • OStRin i.B. Manuela Ertle
  • StRin Edith Knöferle
  • StR Johannes Kremsreiter (Fachbetreuung)
  • StR Rainer Stiefken
  • StRin Kristina Würflein-Mann