Theorie trifft Praxis: Mathematik

Die MBDA Deutschland war am 26.10.2017 unter dem Titel »MBDA Science@School« zu Gast in einer Mathematikstunde am Gymnasium Schrobenhausen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der 12. Jahrgangsstufe konnten dabei hautnah erfahren, wie die Mathematik im späteren Arbeitsalltag als Mathematiker, Informatiker oder Ingenieur angewendet wird. 

Ziel des Projektes ist es, künftige Nachwuchskräfte für die Mathematik und damit für naturwissen­schaftliche Studiengänge zu begeistern und einen Bezug zwischen Schultheorie und Berufspraxis herzustellen.

Die Doppelstunde mit 22 mathematikinteressierten Schülerinnen und Schülern wurde durch Herrn Dr. Köhler, Schulleiter des Gymnasiums Schrobenhausen, eingeleitet. Anschließend stellte Yasmin Hanel, HR Expertin Personalmarketing und Nachwuchsgewinnung, die Firma MBDA sowie die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens vor. Michael Soellner, Mathematiker und Softwareentwickler bei der MBDA, veranschaulichte, wie bspw. die Positionsbestimmung von fremden Flugobjekten funktioniert und welch bedeutsame Rolle das Verständnis für Mathematik dabei spielt. 

Hierbei hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit selbstständig Berechnungen durchzuführen. In der anschließenden Diskussionsrunde wurden offene Fragen rund um die Anwendung von Mathematik, der Funktionsweise der MBDA-Produkte, allgemeine Fragen zur Verteidigungsindustrie sowie die Einstiegsmöglichkeiten bei der MBDA Deutschland besprochen.

Das Feedback der Schülerinnen und Schüler zur durchgeführten Unterrichtsstunde sei durchweg positiv gewesen, betonen Katharina Mindum und Leonhard Moser, Lehrer der Fachschaft Mathematik, die das Projekt schulseitig betreuen.