Neue Erfolge beim Wettbewerb „Experimente Antworten“

Ganz nach dem Motto „Aus der Luft gegriffen?“ ist der Schülerwettbewerb „Experimente Antworten“ in ein neues Wettbewerbsjahr gestartet. Dabei konnten vier Schülerinnen der Unter- und Mittelstufe bereits in der ersten von drei Runden mit Erfolgen glänzen.

Unter anderem waren die Teilnehmerinnen dabei vor die Aufgaben gestellt, die Aktivität von Hefe bei verschiedenen Bedingungen zu vergleichen sowie experimentell zu ermitteln, welche Kaugummisorten Zucker enthalten und welche nicht. 

Die Jury hat den Schülerinnen Alma Brandstetter und Clara Henning (beide 6D) für ihre Ergebnisse in der ersten Runde die Teilnahme mit Erfolg bestätigt. Die entsprechenden Urkunden wurden ihnen von Herrn Dr. Köhler überreicht. Angesichts der Tatsache, dass die beiden Mädchen erstmalig am Wettbewerb teilnehmen, ist allein das eine tolle Leistung.

Die wettbewerbserfahrenen Schwestern Melanie Felber (7D) und Sarah Felber (8A) waren sogar noch einen Tick erfolgreicher. Die Schülerinnen bekamen die Urkunden für die Teilnahme mit großem Erfolg und zusätzlich einen Sachpreis überreicht. Letzterer ist in diesem Fall ein sogenanntes Gärröhrchen, mit dessen Hilfe die beiden Mädchen zum Beispiel Untersuchungen zu verschiedenen Gärprozessen durchführen können. Möglicherweise nehmen sie damit die Geheimnisse der Hefe weiter unter die Lupe, um zu zeigen, dass dabei nichts „aus der Luft gegriffen“ ist.

Die zweite Runde des Wettbewerbs läuft bereits. Das aktuelle Motto am Gymnasium Schrobenhausen lautet also: Daumen drücken!

 

Foto: hinten, von links: Sarah, Melanie; vorne, von links: Alma, Clara