GymSob kürt Vorlesesiegerin 2017

Neele Reisinger (Klasse 6d) konnte in einem spannenden, ganz engen Finale im Schulentscheid am GymSob die Jury am meisten überzeugen und darf sich somit nicht nur GymSob-Vorlesesiegerin 2017 nennen, sondern auch auf der nächsten Ebene des diesjährigen bundesweiten Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen, nämlich dem Regionalentscheid teilnehmen. Die vier schulinternen Klassensieger Paul Skoruppa (6a), Sara Avsar (6b), Sophia Heller (6c) und eben Neele Reisinger (6d) hatten am Montag, dem 11.12.2017, zunächst eine Stelle aus einem selbstgewählten und damit vorbereiteten Buch präsentiert und mussten anschließend in einer zweiten Runde einen Fremdtext vortragen. Hierfür hatte Herr Huber, der moderierend durch die Veranstaltung führte, Passagen aus Andreas Steinhöfels prämiertem Buch „Der mechanische Prinz“ ausgewählt.

Das nahezu erwachsene Publikum aus Schülern der Q11 zeigte sich mächtig beeindruckt von den Vorlesekünsten der vier jungen Leser. Einige gestanden freimütig ein: „Ich lese heute noch nicht so gut, wie die das hier machen.“ Auch die Jury war äußerst angetan und bekannte: „Es war eine denkbar knappe Entscheidung. Eigentlich hätten alle vier den Sieg verdient.“ Erstmals setzte sich dieses Gremium aus Vertretern verschiedener am Schulleben beteiligter Gruppen zusammen: Elisabeth Greß (10d) als Mitglied der Schülerzeitung, Lisa Brendel (7d) als Vorjahressiegerin, Hannah Wöhrl (Q11) als Vertreterin eines Rhetorik-Kurses der Oberstufe, Frau Claudia Czauderna für den Elternbeirat und Frau Marietta Hofmann für die Lehrer der Fachschaft Deutsch fungierten als Juroren. Wie alle Anwesenden applaudierten auch sie den jungen Lesern. Neele Reisinger gewann einen Büchergutschein und darf nun beim Regionalentscheid im nächsten Frühjahr das Gymnasium Schrobenhausen vertreten. Wir wünschen ihr auf diesem Wege ganz viel Erfolg dabei!